Bewerbungsinformationen


Eine Bewerbung zu den Studiengängen ist jeweils zum Wintersemester möglich. Die Fristen zur Einreichung der Bewerbung sowie sämtlicher Dokumente entnehmen Bewerber bitte der Webseite des Immatrikulationsamtes.

Alle drei Studiengänge haben keinen Numerus Clausus (NC) und sind damit zulassungsfrei. Jedoch gibt es fachspezifische Zugangsvoraussetzungen, die es zu beachten gilt.

Interkulturelle Europa- und Amerikastudien (Bachelor of Arts 120)

Die Zugangsvoraussetzungen um erfolgreich zum Studium des IKEAS-Bachelors zugelassen zu werden beziehen sich auf die Wahlbereiche und unterscheiden sich nach Kulturraum. Wählbar sind für den ersten Wahlbereich die Kulturräume Angloamerikanische Studien, Frankreichstudien, Italienstudien, Spanien- und Lateinamerikastudien oder Russlandstudien:

Im zweiten Wahlbereich stehen die folgenden Kulturräume zur Verfügung (der Kulturraum, der bereits im 1. Wahlbereich ausgewählt wurde, kann im 2. Wahlbereich nicht ausgewählt werden): Angloamerikanische Studien, Deutschlandstudien, Frankreichstudien, Lateinamerikastudien, Italienstudien, Polenstudien, Russlandstudien, sowie Südosteuropastudien.

Neben dem Studienprogramm IKEAS 120 muss, um die erforderten 180 Leistungspunkte (ECTS) für den Bachelorabschluss zu erreichen, ein Nebenfach ausgesucht werden. Mit dem IKEAS-Bachelor kombinierbar sind alle Bachelorprogramme mit 60 Leistungspunkten (ECTS) der Martin-Luther-Universität wie:

Beispiel A: Ein Bachelorstudium in IKEAS mit dem 1. Wahlbereich Frankreichstudien und dem 2. Wahlbereich Italienstudien + Kunstgeschichte BA 60 LP hat nur folgende Zugangsvoraussetzungen:

  • Niveau A2 in Französisch.

Beispiel B: Ein Bachelorstudium in IKEAS mit dem 1. Wahlbereich Russlandstudien, dem 2. Wahlbereich in Angloamerikanische Studien und Medien- und Kommunikationswissenschaften BA 60 LP hat folgende Zugangsvoraussetzungen:

  • Niveau B2 in Englisch, und
  • Uni-NC für Medien- und Kommunikationswissenschaften BA 60 LP, ein Medienpraktikum sowie fachspezifische Zugangsvoraussetzungen.

Hinweis: Ein Verweis auf zulassungsfreie BA-Studienprogramme mit 60 LP bedeutet nicht, dass diese Fächer keine fachspezifischen Zulassungsvoraussetzungen haben können. Solche Hinweise entnehmen Studienbewerber*innen bitte den offiziellen Übersichtsseiten der Studienprogramme BA 60 LP.

Ob Ihre Nachweise die fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen erfüllen, kann bei einer Vorabprüfung durch die Institute ermittelt werden. Hierzu wenden sich Sie bitte an das entsprechende Institut. Weitere Informationen.

Vor der Online-Bewerbung oder der persönlichen Immatrikulation für das Bachelorstudienprogramm IKEAS 120 erfolgt durch die Studiengangskoordination die Prüfung der in den §§ 4 und 5 der Studien-und Prüfungsordnung (siehe Downloads) definierten sprachlichen Voraussetzungen. Den Antrag auf Prüfung zur Zulassung finden Sie am Ende der Seite unter Weitere Informationen unter dem Dateititel Formular zur Prüfung der sprachlichen Zulassungsvoraussetzungen.

Die geforderten sprachlichen Voraussetzungen (siehe sprachliche Zulassungsvoraussetzungen) sind eingescannt beizufügen.

Nach Eingang des von Ihnen ausgefülllten Formulars zur Prüfung der sprachlichen Zulassungsvoraussetzungen erfolgt die Prüfung durch die Studiengangskoordination. Sind die geforderten sprachlichen Voraussetzungen nachgewiesen, wird die Zulassung mit der Wahl der Kulturstudien an Sie versendet. Diese Zulassung ist der Online-Bewerbung beizufügen oder bei der persönlichen Immatrikulation vorzulegen.

Hinweis: Zu beachten ist, dass jede Änderung der Wahl der Kulturstudien eines neuen Antrags, einer erneuten Prüfung und eines Zulassungsschreibens bedarf, damit eine Bewerbung erfolgen kann.

Entsprechen die nachgewiesenen Sprachkenntnisse nicht den sprachlich vorgegebenen Zulassungsvoraussetzungen, wird eine entsprechende Information mit einer Empfehlung für eine mögliche Kombination von Kulturstudien verschickt. Bei Wahl einer der Kombinationsmöglichkeiten ist erneut ein Antrag auf Prüfung zu stellen, damit die nunmehr gewünschten Kulturstudien zugelassen werden.

Das Bachelor-Studienprogramm Interkulturelle Europa- und Amerikastudien (IKEAS) 120 LP ist zurzeit zulassungsfrei (ohne NC).

  • Bewerber*innen mit deutscher Hochschulzugangsberechtigung schreiben sich bitte bis 30.9. an der Universität ein.
  • Ist das kombinierte zweite Fach zulassungsbeschränkt (Uni-NC), endet die Bewerbungsfrist am 15.7.
  • Bewerber*innen mit ausländischem Zeugnis bewerben sich bitte bis zum 15.7. über www.uni-assist.de.

Ob ein Studiengang zulassungsbeschränkt (Uni-NC) oder zulassungsfrei (ohne NC) ist, entscheidet die Uni Halle zu jedem Wintersemester neu. Jeweils ab Mai des Jahres wird die aktuelle Festlegung für das kommende Wintersemester an dieser Stelle (siehe auch Allgemeine Informationen) veröffentlicht.

Interkulturelle Europa- und Amerikastudien/Langues étrangères appliquées
(Bachelor of Arts und Licence 180)

Wie läuft die Bewerbung ab?

Vor der Bewerbung findet ein persönliches Gespräch statt. Hier werden Ihr sprachliches und kreatives Ausdrucksvermögen sowie Ihre Motivation für den Studiengang überprüft. Außerdem haben Sie im Gespräch die Möglichkeit, sich über den Studiengang genauer zu informieren. Zur Anmeldung für das Gespräch schicken Sie uns bitte bis zum 30.6. die folgenden Unterlagen in einer PDF-Datei an kontakt@ikeas.uni-halle.de

– ein Lebenslauf auf Deutsch oder Französisch;
– Nachweise über die erforderlichen Sprachkenntnisse (das geforderte Niveau und die jeweiligen Nachweismöglichkeiten finden Sie in der Grafik unten)
– ein Motivationsschreiben auf Französisch von maximal 800 Wörtern, in dem Sie auf die folgenden Fragen eingehen: Qu’est-ce qui vous motive à suivre le cursus binational IKEAS-LEA ? Qu’attendez-vous de vos études ? Quelles expériences avez-vous faites avec des sujets tels que les relations franco-allemandes ou l’interculturel ? Vous êtes-vous engagé(e) dans la société civile ou avez-vous effectué des stages ? Si oui, qu’en avez-vous appris ?

Nach Prüfung Ihrer Unterlagen, erhalten Sie eine Einladung zum Gespräch. Dieses findet in der Regel als Videokonferenz statt. Bei Bestehen erhalten Sie zeitnah eine Bescheinigung, die Sie dann mit den Bewerbungsunterlagen einreichen müssen.

Bewerber*innen mit deutscher Hochschulzugangsberechtigung schreiben sich bitte bis 30.9. an der Universität (https://immaamt.verwaltung.uni-halle.de/bewerbung/) ein.

Bewerber*innen mit ausländischem Zeugnis bewerben sich bitte bis zum 15.7. über www.uni-assist.de

Der Bachelor-Studiengang Interkulturelle Europa- und Amerikastudien/ Langues étrangères appliquées (IKEAS/ LEA) 180 LP ist zurzeit zulassungs­frei (ohne NC). Ob ein Studiengang zulassungsbeschränkt (Uni-NC) oder zulassungsfrei (ohne NC) ist, entscheidet die Universität Halle zu jedem Wintersemester neu. Jeweils ab Mai des Jahres wird die aktuelle Festlegung für das kommende Wintersemester an dieser Stelle (siehe auch Allgemeine Informationen) veröffentlicht.

 

Interkulturelle Europa- und Amerikastudien (Master of Arts 120)

Zum Studiengang wird zugelassen, wer entweder den Bachelorstudiengang IKEAS 120, oder ein ähnliches Studium im Bereich der Kulturwissenschaften mit mindestens 120 LP belegt hat. Ein Abschluss mit dem Prädikat Gut (≤ 2,5) ist ebenso Voraussetzung.
 

Weiterhin gibt es, je nach gewählten Kulturräumen, folgende fachspezifische Zugangsvoraussetzungen.

 

Bewerber und Bewerberinnen, die das Zeugnis des ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses erst nach der Bewerbungsfrist vorlegen können, reichen mit den Bewerbungsunterlagen eine Fächer- und Notenübersicht über mindestens 2/3 der zu erbringenden Gesamtleistungen ihres Studiums ein. Das Zeugnis muss bei der Einschreibung zum Wintersemester bis spätestens 31.01. des Folgejahres nachgereicht werden.

Da im Online-Bewerberportal der Martin-Luther-Universität die drei Wahlbereiche nicht erfasst werden können, bitten wir Sie, den Bewerbungsunterlagen eine formlose Mitteilung beizufügen, aus der eindeutig hervorgeht, welche Kulturstudie Sie in welchem Wahlbereich studieren möchten.

Der Master-Studiengang Interkulturelle Europa- und Amerikastudien 120 LP ist zurzeit zulassungsfrei (ohne NC).

  • Bewerber mit einem deutschen Hochschulabschluss bewerben sich bitte bis 31.08. an der Universität.
  • Bewerber mit einem ausländischen Hochschulabschluss bewerben sich bitte bis 15.6. über www.uni-assist.de.

Es besteht die freiwillige Möglichkeit von den Instituten prüfen zu lassen, ob die Zulassungsvoraussetzungen erfüllt sind. Die Unterlagen zur Vorabprüfung müssen bis zum 1.6. eingereicht werden. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Ob ein Studiengang zulassungsbeschränkt (Uni-NC) oder zulassungsfrei (ohne NC) ist, entscheidet die Uni Halle zu jedem Wintersemester neu. Jeweils ab Mai des Jahres wird die aktuelle Festlegung für das kommende Wintersemester an dieser Stelle (siehe auch Allgemeine Informationen) veröffentlicht.

Bei weiterführenden Fragen zu den Bachelor- und zum Masterstudiengang können sich interessierte Personen auch an die Fachstudienberatung der jeweiligen Kulturräume wenden. Die Informationen finden Sie unter Kontakt unter dem Kapitel Fachstudienberatung

Übersichtsseite der Studienangebotsseite der MLU zum Bachelor IKEAS 120 LP: 

Modulübersicht 
Modulhandbuch
Formular zur Prüfung der sprachlichen Zulassungsvoraussetzungen 

Übersichtsseite der Studienangebotsseite der MLU zum Bachelor IKEAS/LEA 180:

Modulübersicht 
Übersicht Studienverlauf 
Modulhandbuch 

Übersichtsseite der Studienangebotsseite der MLU zum Master IKEAS 120 LP: 

Modulübersicht 
Modulhandbuch